Psycho-Kinesiologie

Unbewusste, unerlöste seelische Konflikte UUSK, oftmals während der Kindheit geprägt und manifestiert in unserem Unterbewusstsein, können uns lebenslang blockieren. Schuldgefühle, Ängste, Panik, chronischer Kummer, Unzufriedenheit, Dogmen, Schamgefühle, Einsamkeit, Organstörungen, und vieles mehr können Blockierungen in uns auslösen, sodass wir unser eigentliches „Dasein“ nicht richtig erleben dürfen. Mit der Psycho-Kinesiologie können diese Konflikte gelöst werden. Mit geeigneten Techniken kann der gefundene Konflikt von der realen Situation „entkoppelt“ werden, die dadurch ihren negativen, krankmachenden Einfluss auf den Menschen verliert. Außerdem wird der Umgang mit posttraumatischem Stress bearbeitet und die Arbeit mit Glaubenssätzen vertieft: Auffinden, Verändern bzw. Erweitern von einschränkenden Glaubenssätzen und -systemen zu freimachenden Glaubenssystemen. Sonderthemen des PK-Prozesses wie intrauterine (im Inneren der Gebärmutter) Themen, Vorleben, Fremdenergie, übernommene Gefühle und eine erste Einführung in familiensystemische Dynamiken vervollständigen die Therapieform.

 

Psycho-Kinesiologie ist Lebenshilfe, die uns konkret unsere individuellen Probleme aufzeigt